Bluetooth-Lampen

Mit Bluetooth-Lampen zum Smart Home

Mache Deine Beleuchtung smart und steuere sie mit Deinem Smartphone ganz bequem über Bluetooth und das komplett ohne Bridge. Ganz einfach angebracht sparst Du nicht nur Geld, sondern erleichterst gleichzeitig Deinen Alltag.

Filter
Seite:
  1. 2
Seite:
  1. 2

Was sind Bluetooth-Lampen?

LED Lampen mit Bluetooth kommen in der gesamten Bandbreite von Beleuchtung vor. Dazu zählen zum Beispiel smarte Leuchtmittel, die gesamte Innenbeleuchtung mit Wandleuchten oder Stehleuchten. Gesteuert werden die Lampen und Leuchten über die entsprechende App, teilweise auch per Sprachbefehl oder über einen externen Dimmschalter.

Wie funktionieren Bluetooth-Lampen?

Bluetooth ist der Funkstandard. Die Lampe wird wie die gewöhnliche Variante in den Sockel gedreht. Die Leuchten versorgst Du ganz normal mit Strom. Im Anschluss verbindest Du sie mit der App und schon steuerst Du sie aus der Ferne. Bei Bedarf hast Du aber auch die Möglichkeit einen Dimmschalter zu nutzen oder sogar auf Sprachsteuerung zurückzugreifen.

Die Vorteile von Bluetooth Lampen in der Übersicht:

  • Einfache Installation wie herkömmliche Lampen
  • Sparsamer Energieverbrauch
  • Keine Bridge nötig
  • Schont die Umwelt
  • Vereinfachter Alltag mit Szenarien und Automationen
  • Intuitive Steuerung per App oder Sprachbefehl für maximalen Komfort
  • Unzählige Weißtöne, um zu jeder Tageszeit die ideale Stimmung zu kreieren
  • Stufenlose Dimmbarkeit für genaue Anpassung der Lichtverhältnisse

Bluetooth vs. WLAN

Neben Lampen mit Bluetooth ist WLAN der am weitesten verbreitete Funkstandard. Hier in der Übersicht findest Du die Vor- und Nachteile beider Standards:

 

Bluetooth

WLAN

Pro
  • Noch sparsamerer Energieverbrauch und umweltschonender als WLAN Lampen
  • Schnelle Installation
  • Keine Zentrale notwendig
  • Für Einsteiger geeignet
  • Große Reichweite
  • Fernsteuerung
  • Von unterwegs steuerbar
  • Für Einsteiger geeignet
Contra
  • Bridge für vollen Funktionsumfang benötigt
  • Geringere Reichweite
  • In der Regel Basisstation notwendig
  • Verbraucht mehr Energie

Worauf sollte ich achten?

Damit Du die ideale Bluetooth Lampe findest, gibt es ein paar Dinge, auf die Du achten solltest. Die Installation und das Gewinde sind hierbei zwei wichtige Punkte.

Installation

Die Installation ist denkbar einfach. Lampen schraubst Du in das Gewinde, Leuchten versorgst Du mit Strom. Voraussetzung ist jedoch ein Smartphone mit Bluetooth-Funktion. Darauf solltest Du definitiv achten. Wenn Du die Lampe eingeschraubt hast verbindest Du sie über Bluetooth mit Deinem Smartphone und es kann losgehen. Für weitere Funktionen wie der Sprachsteuerung ist ein Sprachassistent die Grundvoraussetzung.

Gewinde

Entscheidest Du Dich für eine Bluetooth-Lampe, ist das Gewinde sehr entscheidend beim Kauf. Oft ersetzen diese nämlich herkömmliche Lampen. Schaue Dir also Deine Leuchte an und kontrolliere die Fassung. Je nachdem passt immer nur eine Variante: E14, E27 oder GU10.

Wie wähle ich die richtige Bluetooth-Lampe?

Farbtöne: Bluetooth-Lampen und -Leuchten unterscheiden sich auch durch ihre Farbwiedergabe. So gibt es Lampen, die im klassischen Weiß erscheinen, andere die von Kaltweiß bis Warmweiß wiedergeben und die dritte Variante mit dem gesamten RGB-Farbspektrum. Die unterschiedlichen Weißtöne helfen Dir beispielsweise zu unterschiedlichen Alltagssituationen. Warmweiß dient zum Entspannen, Kaltweiß hilft Dir dabei Dich zu konzentrieren. Wiederum die farbigen Bluetooth-Lampen bieten für jeden Anlass die ideale Atmosphäre und bringen mehr Abwechslung mit sich.

Kompatibilität: Hier geht es um die Integration in Dein bereits vorhandenes Smart Home. Ist die Lampe damit kompatibel, ermöglicht das die Sprachsteuerung und erweitert Deinen Funktionsumfang ungemein. Es bieten sich dabei vor allem die größeren Systemwelten Amazon Alexa, Google Assistant und Apple HomeKit an, da diese die umfassendste Kompatibilität besitzen. Baut Dein Smart Home also bereits auf eines dieser Systeme auf, ist es empfehlenswert sich für eine Bluetooth-Lampe zu entscheiden, die integriert werden kann.